Seite drucken   Sitemap   Mail an das Paritätische Bildungswerk NRW   Suchtipps   Hinweise zur Änderung der Schriftgröße  


DemografiePARITÄT Gestaltungsprozess Demografie  · 

Gestaltungsprozess Demografie

Wollen Sie als soziale Einrichtungen dem demografischen Wandel begegnen, so sind zwei Voraussetzung essentiell. Sie nehmen sich abzeichnende altersstrukturelle Veränderungen in Ihrer Belegschaft und dem regionalen Arbeitsmarkt wahr und
erkennen die Bandbreite und Nutzen Ihrer Möglichkeiten im demografischen Wandel.

Der Gestaltungsprozess Demografie setzt an diesen beiden Punkten an. Sie durchlaufen als Einrichtung einen Prozess der Wahrnehmung und Bewertung der Situation, der zu einer sachlich begründeten Einschätzung der eigenen demografischen Herausforderungen führt.

Diese Informationsbasis bildet die Grundlage für zielgerichtetes, sachgerechtes und wirksames betriebliches Handeln. Oder anders ausgedrückt, Sie müssen sich als Einrichtung drei Fragen stellen:
Wie ist unsere Ausgangssituation? – Was bedeutet diese für uns? – und - Was können und müssen wir vor diesem Hintergrund jetzt und zukünftig tun?
Mit der Bearbeitung dieser Fragen soll ein gemeinsames Lernens initiiert werden.

Die einzelnen Verfahrensschritte geben Impulse die Fähigkeiten und Kompetenzen zu entwickeln, die für die neue betriebliche Daueraufgabe „Wahrnehmung, Bewertung und Gestaltung der demografischen Herausforderungen“ erforderlich sind.
Die „anfassbaren“ Ergebnisse sind letztendlich die Dokumentation dieses Prozesses und als Essenz die vereinbarten Aktivitäten (Aktionsplan), die in der Folgezeit umgesetzt werden.

Sie haben die Möglichkeit, den Gestaltungsprozess Demografie eigensändig in Ihrer Organisation umzusetzen. Hierfür hat das Projekt den Handlungsleitfaden "Demografie-Selbstcheck" entwickelt. Dieser steht Ihnen an dieser Stelle zum downlaod zur Verfügung.

Alternativ oder ergänzend haben Sie die Möglichkeit, den Gestaltungsprozess durch qualifizierte Prozessberater/-innen begleiten zu lassen. Sprechen Sie uns an!


 

"Mitarbeiter finden und binden - Workshop für die Praxis" [Mehr]
Gefördert durch:


 
top